28.11. Küche für Alle im November + Reisebericht Rojava

28.11.2018 I ab 18 Uhr I Internationalistisches Zentrum I Riesaer Str. 32

Am letzten Mittwoch im November laden wir euch zu unserer zweiten Küche im IZ ein! Neben Essen und Trinken gibt es wieder ein inhaltliches Programm. Diesmal berichten wir von unserer Frauen*Delegation durch Rojava (Westkurdistan/ Nord Syrien)! Also kommt vorbei und esst mit uns!

Reisebericht zur Frauendelegation durch Rojava

Im Juni 2018 war das Internationalistische Zentrum Dresden Teil einer Frauendelegation durch Rojava/ demokratische Förderation Nord-Syrien. In Rojava (kurdisch „Westen“) wurde 2011 im Zuge der syrischen Revolution die Autonomie ausgerufen und ein radikal-demokratisches System entwickelt, das versucht über politische Partizipation und gesellschaftliche Mitgestaltung ein freiheitliches und friedliches Zusammenleben in einer von Krieg, Zerstörung, Ausgrenzung und Unterdrückung gekennzeichneten Gesellschaft aufzubauen. Vorreiter*innen dieser sozialen Revolution sind unzählige Frauen*, die für ihre Freiheit kämpfen, in zivilen wie auch militärischen Strukturen. Die Befreiung der Frau* ist die Grundlage des demokratischen Aufbruchs in Rojava. Um zu verstehen, wie genau das praktisch aussieht, welche Utopien und Geschichten hinter der Frauenrevolution in Rojava/ demokratische Förderation Nord-Syrien stehen, hat die Delegation verschiedene autonome/ unabhängige Frauenstrukturen u.a. in Dêrik, Qamishlo, Kobanê, Jinwar oder Raqqa besucht. Wir trafen Kämpfer*innen der YPJ, Mütter der HPJ, Junge Frauen* der Jineolojî, besuchten Kongra Star, Mala Jin oder das autonome Frauendorf Jinwar. Was sich hinter all dem verbirgt und welche Geschichten uns die kämpfenden Frauen* erzählten, möchten wir nun mit euch teilen.

Autoanreise am 28. September aus Dresden zu Demo “Erdogan Not Welcome” in Berlin

28.09. | 12 Uhr | Petrikirche, Dresden

Erdogan kommt am 28.09. nach Berlin und wir wollen das nicht einfach so hinnehmen. Kommt mit zur Großdemo gegen den türkischen Diktator und die verlogene Politik Deutschlands. Wir werden im internationalistischen Block auf der Demonstration mitlaufen und freuen uns, wenn ihr euch uns anschließt. Setzen wir ein gemeinsames und starkes Zeichen gegen Überwachung, Repression, Rassismus, Rüstungsdeals und Militarismus! Gehen wir gemeinsam für unsere Würde und Freiheitsrechte, für Autonomie und kollektive, selbstorganisierte Alternativen gegen Staat, Nation und Kapital auf die Straße.

Es wird einen gemeinsame Anreise mit dem Auto aus Dresden geben. Wir treffen uns um 12 Uhr an der Petrikirche. Von dort geht es spätestens 12:30 gemeinsam nach Berlin. Da wir aufgrund der schlechten Parksituation in Berlin keinen gemeinsamen Parkplatz ansteuern können, wird es in Berlin einen gemeinsamen Treffpunkt geben, der euch an der Petrikirche gesagt wird. Falls ihr Vorschläge oder Ideen für einen gemeinsamen Parkplatz habt, könnte ihr euch gern noch einmal bei uns melden. Bitte achtet auch auf eure Mitreisenden und macht mit ihnen aus, wann und wo ihr euch zur gemeinsamen Rückfahrt trefft.

Mehr Informationen zur Demo findet ihr hier: https://erdogannotwelcome.wordpress.com/2018/09/20/alles-zur-erdogan-not-welcome-grosdemonstration-in-berlin-auf-einen-blick/

Mehr Informationen zum Bündnis “Erdogan Not Welcome” findet ihr hier:
https://erdogannotwelcome.wordpress.com