Gedenken an die kurdischen Revolutionärinnen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez

welche vor 9 Jahren vom türkischen Geheimdienst in Paris ermordet wurden!

by Women Defend Rojava Dresden


Wann: 9. Januar 2022
Wo: 
  Rosa-Luxemburg-Denkmal

Am 9. Januar 2022 ist der neunte Todestag von Sakine Cansız (Sara), Fidan Doğan (Rojbîn) und Leyla Şaylemez (Ronahî). Die drei kurdischen Revolutionärinnen sind im Informationszentrum Kurdistan in Paris im Auftrag des türkischen Geheimdienstes erschossen worden, bis heute wurde niemand dafür verurteilt. 

„Gedenken an die kurdischen Revolutionärinnen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez“ weiterlesen

Offenes Treffen von Women Defend Rojava Dresden und Initiative für Frieden in Kurdistan


Wann: 06.01.2022 I 18 Uhr
Wo: Verein deutsch-kurdischer Begegnungen I Oschatzer Str 26

Jeden ersten Donnerstag im Monat laden wir als Initiative für Frieden in Kurdistan und Women Defend Rojava Dresden zum Offenen Treffen ein. Wir wollen uns mit euch über die Lage in Kurdistan und aktuelle Ereignisse austauschen, aber auch Vorträge oder Diskussionen zu Themen wie der Revolution in Rojava, Demokratischen Konförderalismus, etc. anbieten und mit euch führen.

 

„Offenes Treffen von Women Defend Rojava Dresden und Initiative für Frieden in Kurdistan“ weiterlesen

Filmvorführung “Naomis Reise” am Tag gegen Gewalt an Frauen

Beitrag von Women Defend Rojava Dresden

+++UPDATE ZUR FILMVORFÜHRUNG+++

Unsere Freundinnen von M-Lattes e.V. laden am 25.11., dem Tag gegen Gewalt an Frauen, zu einer Filmvorführung ein.  Wir werden dabei sein und hoffen auf reges Interesse zum Thema Feminizide und Gewalt an Frauen und eine gemeinsame Auseinandersetzung wie wir uns schützen und stärken können.

Aufgrund der CORONA-Notfallverordnung wird der Film und das Gespräch online stattfinden. Zur Teilnahme meldet euch bitte bei uns (email hidden; JavaScript is required) „Filmvorführung “Naomis Reise” am Tag gegen Gewalt an Frauen“ weiterlesen

13.11. Antiknastdemo – Für eine Gesellschaft ohne Knäste

Beitrag von Basisgruppe Internationalismus | Teil des IZ Dresden

Knäste sind keine Lösung für soziale Probleme. Knäste sind ein Mittel der Durchsetzung von Herrschaft und Ausbeutung. Sie sorgen dafür, dass wer unten ist auch unten bleibt. Wir lehnen sie ab und fordern nicht ihre sozialarbeiterische Reform.

Wir demonstrieren am 13.11.2021 in Dresden für die Abschaffung aller Knäste! Treffpunkte: 15 Uhr am Abschiebeknast Hamburgerstraße, 17 Uhr an der JVA Dresden Hammerweg „13.11. Antiknastdemo – Für eine Gesellschaft ohne Knäste“ weiterlesen

28 Jahre PKK-Verbot in Deutschland – Aufruf zur bundesweiten Demonstration und Aktionswoche im November

Beitrag von Basisgruppe Internationalismus | Teil des IZ Dresden

Demonstration | 27.11.2021 | Berlin

gemeinsame Anreise aus Dresden – bei Interesse bitte melden bis 19.11. bei email hidden; JavaScript is required

PKK-Verbot aufheben!
Krieg beenden – politische Lösung fördern!

Im November werden 28 Jahre vergangen sein, dass die damalige Bundesregierung das Betätigungsverbot der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) erlassen hat. Dieses Verbot wurde seither von der deutschen Politik nicht nur fortgesetzt, sondern konstant verschärft. Gegenwärtig befinden sich 11 kurdische Aktivisten als politische Gefangene in deutscher Haft. Allgemein gab es in den Jahren 2016 bis 2020 insgesamt 786 Ermittlungsverfahren wegen Mitgliedschaft in der PKK und Unterstützung der Partei.

Die Dimension der politischen, kulturellen, aber auch physischen und psychischen Folgen dieser seit Jahrzehnten anhaltenden Repression gegen KurdInnen ist beispiellos und betrifft inzwischen mehrere Generationen, die keine andere Realität ohne Verfolgung kennen. Diese Zeit ist geprägt von: Tausenden von Gerichtsverfahren, Hunderten von Festnahmen, zahllosen Razzien in Vereinen und Privatwohnungen, Einbürgerungsverweigerungen, Abschiebedrohungen, Widerrufungen des Asylstatus, KurdInnen als KronzeugInnen in sog. Terrorverfahren zu instrumentalisieren. „28 Jahre PKK-Verbot in Deutschland – Aufruf zur bundesweiten Demonstration und Aktionswoche im November“ weiterlesen

Mobi-Vortrag: 28 Jahre PKK-Verbot sind 28 zu viel!

Beitrag von Women Defend Rojava Dresden

 

Wann: 4.11.2021 – 18:00 Uhr
Wo: Verein deutsch-kurdischer Begegnungen e.V., Oschatzer Str. 26
Demo: 27.11.2021 – Berlin Hermann-Platz – gemeinsame Anreise aus Dresden

28 Jahre PKK-Verbot sind 28 zu viel!

Vor nun fast 28 Jahren, am 27.11.1993, wurde das rassistische und kriminalisierende Gesetz zum PKK-Verbot erlassen. Die BRD erließ als erster EU Staat das Verbot, um kurdische Aktivist:innen zu kriminalisieren und die kurdische Freiheitsbewegung zu diffamieren. Anhand dieser rechtlichen Grundlage wurde versucht etliche Kurd:innen aufgrund vermeintlicher Mitgliedschaft in der kurdischen Arbeiter:innenpartei zu inhaftieren und mundtot zu machen. „Mobi-Vortrag: 28 Jahre PKK-Verbot sind 28 zu viel!“ weiterlesen

Einladung: Offenes IZ Treffen im November

Unser nächstes Offenes IZ- Treffen findet am 1.11. um 18 Uhr  statt!

Wir laden alle Interessierten Menschen ein vorbeizukommen, das IZ braucht Unterstützung und Menschen die sich engagieren!

Wir werden dort allen neuen Ideen und Projekten einen Raum geben, sich vorzustellen. Außerdem diskutieren und planen wir die anfallenden Aufgaben, wie die regelmäßige “Küche für Alle”, weitere Veranstaltungen und einiges mehr.

Also kommt vorbei, gestaltet mit uns das IZ und bringt euch ein! Auch wenn ihr das IZ erstmal kennen lernen wollt, seid ihr herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Was: Offenes IZ Treffen
Wann: 1.11. 18 Uhr
Wo: Internationalistisches Zentrum I Riesaer Str. 32 I 01127 Dresden

27.10.2021 Küche für Alle und Film “the antifascist”

ESSEN UND FILM | 27.10.2021 | AB 18 UHR | IZ DRESDEN

 

Am 27. Oktober um 18 Uhr laden wir euch herzlich zur nächsten IZ-Küfa ein. Ab 18 Uhr wollen wir gemeinsam draußen essen. Bitte zieht euch warm an. Wir versuchen alles wind- und wetterfest zu machen, trotzdem werden es wahrscheinlich keine 20 Grad mehr sein.

Im Anschluss an das Essen wollen wir gemeinsam den Film “the antifaschist” (Originalsprache mit deutschem Untertitel) schauen. Ein Film, der Einblicke in die verschiedenen antifaschistischen Kämpfe in Schweden und Griechenland zeigt und sich zugleich mit radikal linker Politik und Fragen der Notwendigkeit und Reflektion von Militanz auseinander setzt.

Den Film werden wir im IZ schauen. Bitte denkt an eure Maske und testet euch, wenn möglich vorher. Wir haben sonst auch Tests vor Ort.

Was: Küche für Alle und Film
Wann: 27.10.2021 ab 18 Uhr Essen I 19 Uhr Film
Wo: Internationalistisches Zentrum Dresden | Riesaer Straße 32| 01127 Dresden

Einladung: Offenes IZ Treffen im September

Nach sehr langer Zeit, findet am 27.9. um 18 Uhr endlich wieder das Offene IZ Treffen statt!

Wir laden alle Interessierten Menschen ein vorbeizukommen, das IZ braucht Unterstützung und Menschen die sich engagieren!

Wir werden dort allen neuen Ideen und Projekten einen Raum geben, sich vorzustellen. Außerdem diskutieren und planen wir die anfallenden Aufgaben, wie die regelmäßige “Küche für Alle”, weitere Veranstaltungen und einiges mehr.

Also kommt vorbei, gestaltet mit uns das IZ und bringt euch ein! Auch wenn ihr das IZ erstmal kennen lernen wollt, seid ihr herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Was: Offenes IZ Treffen
Wann: 27.9. 18 Uhr
Wo: Internationalistisches Zentrum I Riesaer Str. 32 I 01127 Dresden

Offene Küche und Vortrag im September: Ernährungssouveränität und Widerstand gegen die Agrarindustrie in Lateinamerika

español abajo

Am 22. September laden wir gemeinsam mit dem M Latts e.V. zur Offenen Küche und anschließendem Vortrag! Los gehts ab 18 Uhr auf dem Gelände der Alten Gärtnerei.

18 Uhr gibts Essen und ab 19 Uhr folgt ein Vortrag des M Latts e. V. zu Ernährungssouveränität und Widerstand gegen die Agrarindustrie in Lateinamerika. Der gesamte Abend wird draußen stattfinden.

Was: Offene Küche und Vortrag
Wann: 22.9.2021 ab 18 Uhr Essen I 19 Uhr Vortrag
Wo: Alte Gärtnerei I Heidestraße ggü 21 I 01127 Dresden „Offene Küche und Vortrag im September: Ernährungssouveränität und Widerstand gegen die Agrarindustrie in Lateinamerika“ weiterlesen