FÄLLT AUS/ CANCELLED: An alle von Rassismus betroffenen Menschen, BPoC (Blacks and People of Color) Aufruf zur Selbstorganisierung im Raum Dresden

Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Situation abegsesagt und verschoben! The event is cancelled!


english, tigranya, turkish, arabic, french below ⇓



„FÄLLT AUS/ CANCELLED: An alle von Rassismus betroffenen Menschen, BPoC (Blacks and People of Color) Aufruf zur Selbstorganisierung im Raum Dresden“ weiterlesen

FÄLLT AUS: 25.03 Küche für Alle + “Ein tierisch heißer Sommer”

25.03. | 18 Uhr Essen | 19.00 Uhr Kurzfilm + Diskussion

Am 25.03. findet ab 18 Uhr unsere monatliche Küfa statt und ab 19:00 Uhr zeigen unsere Freund*innen von der Gruppe “Wir besetzen Dresden” einen Kurzfilm “Ein tierisch heißer Sommer”. Im Anschluss
wollen wir ins Gespräch kommen.

Ein tierisch heißer Sommer! Während des ganzen Sommers führte die Gruppe
“Wir besetzen Dresden” in der sächsischen Hauptstadt mehrere Aktionen
durch. Leerstehende Gebäude und Flächen wurden besetzt, scheinbesetzt
oder mit eine Gartenparty zumindest kurzzeitig wieder einer sinnvollen
Nutzung zugeführt. All dies in den mittlerweile für die Gruppe
charakterischen Tierkostümen und in der Absicht auf Verdrängung und
Wohnungsknappheit trotz nicht genutzer Gebäude aufmerksam zu machen.
Eben jene Tiere lassen nun den #hotsummerdd revue passieren, und begeben
sich auf Spurensuche zu den Protestorten dieses Sommers. Die
Aktivist*innen verdeutlichen ihre Beweggründe, und kündigen an: der
Sommer ist noch nicht vorbei!

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswoche zum
HousingActionDay 2020, einem internationalen Aktionstag zur Miet- und
Wohnraumthematik, statt. Für mehr Infos:
https://www.housing-action-day.net/index.php/call/

04.03. 18 Uhr DEMO “Solidarität verteidigen – Festung Europa bekämpfen”

Hier teilen wir gerne den Aufruf zur Demonstartion heute Abend unter dem Motto “Solidarität verteidigen – Festung Europa bekämpfen”.

Start 18 Uhr Alaunplatz

Griechisches Militär und Frontex schießen an der türkischen Grenze mit Tränengas, Blendgranaten und Wasserwerfern auf Schutzsuchende, vor Lesbos ist in Anwesenheit der griechischen Küstenwache ein kleines Kind ertrunken. Während an der Grenze Familien, Kinder und Jugendliche militärisch bekämpft werden, stehen in Deutschland und anderen Ländern Aufnahmeeinrichtungen leer, hunderte Städte sind aufnahmebereit. Lasst uns gemeinsam und lautstark dafür eintreten, dass die Menschen in griechischen Lagern und an der griechisch-türkischen Grenze menschenwürdig behandelt und evakuiert werden. Wir sagen: Wir können und wollen diese Menschen willkommen heißen und sie aufnehmen. Menschenrechte für alle! Gegen die Festung Europa! Das Grundrecht auf Asyl verteidigen! #WirHabenPlatz #GrenzenAufLebenRetten #RefugeesWelcomeTeilt diesen Aufruf, lade Menschen & Gruppen ein und kommt morgen, 04.03.2020 um 18 Uhr, mit uns auf die Straße!

+++ GRENZEN AUF – LEBEN RETTEN! +++

alle Infos unter https://www.facebook.com/events/2238447166457548/

Extern: Brunch, Offenes Treffen und Aktionsrüblick Women Defend Rojava

English, Kurmancî, Türkçe and Español below ⇓


Brunch und internationaler Aktionsrückblick
Offenes Treffen für Frauen, Lesben, Inter-, Non-Binary und Transpersonen im Rahmen der Kampagne WOMEN DEFEND ROJAVA
Wann: 29.2. 2020 14 Uhr
Wo: Verein deutsch-kurdischer Begegnung I Oschatzer Straße 26 01127 Pieschen
mit Kinderbetreuung

Seit dem 9.Oktober 2019 führt der türkische Staat gemeinsam mit dschihadistischen Milizen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die von der Bevölkerung selbstverwalteten Gebiete in Nord- und Ostsyrien (Rojava) an.

Ganz gezielt richten sich die Angriffe dieses Besatzungskrieges auch gegen die erkämpften Errungenschaften und die zahlreichen emanzipatorischen Projekte der Frauenrevolution in Rojava (Frauenräte, Frauenkommunen, selbstorganisierte Frauenhäuser, Bildung, das Frauendorf “JINWAR”, etc.). „Extern: Brunch, Offenes Treffen und Aktionsrüblick Women Defend Rojava“ weiterlesen

26.02. Food’n’Content “Welche Rolle spielt Knast aus einer feministischen Perspektive?”

26.02. | 18 Uhr Essen | 19.30 Uhr Vortrag

Am 26.02. findet ab 18 Uhr unsere monatliche Küfa statt und ab 19:30 Uhr haben wir unsere Freund*innen vom ABC (Anarchist Black Cross) eingeladen.

Welche Rolle spielt Knast aus einer feministischen Perspektive?

Strafe wird angewendet für die Sanktionierung unerwünschten Verhaltens. Dabei ist der Knast die höchste Form von Strafe in Deutschland. Laut dem statistischem Bundesamt saßen in deutschen Knästen am 30. November 5341 Frauen ein. Wer sind diese Frauen? Wofür werden sie bestraft? Wie viele von ihnen identifizieren sich überhaupt als Frauen?

Knast erfüllt eine strukturelle Funktion, etwa bei der Verwaltung von Armut. Doch welche Rolle erfüllen Frauen*knäste? Wie helfen sie dabei ein patriachales geschlechterbinäres System aufrecht zu erhalten? Das deutsche Knastsystem unterscheidet zwischen Frauen und Männern, je nachdem was im Pass steht. Es ist nicht vorgesehen, dass manche Menschen weder Frau noch Mann sind oder sich nicht mit dem identifizieren, was im Pass steht.

Wir wollen mit euch über den genderspezifischen Charakter von Bestrafung sprechen. Denn die Praktiken in den Frauen*knästen werden spezifisch nach Geschlecht geplant und erfüllen einen bestimmten Zweck- so können wir das falsche Konzept aufbrechen, dass Frauen*knäste etwas nebensächliches sind und Männerknäste die Norm konstituieren.

Knast ist eine feministische Angelegenheit! „26.02. Food’n’Content “Welche Rolle spielt Knast aus einer feministischen Perspektive?”“ weiterlesen

Langer Marsch 2020: Internationalismus bis nach Straßburg

Die „Internationale Initiative Freiheit für Öcalan“ ruft unter dem Motto „Freiheit für Öcalan – Schulter an Schulter gegen den Faschismus“ zu einem langen Marsch von Luxemburg nach Straßburg im Februar 2020 auf.

„Von der Rose, die ihre bezaubernde Schönheit durch Dornen schützt, können wir alle noch etwas lernen.“ – Mit diesem Zitat des kurdischen Vordenkers Abdullah Öcalan leitet die Internationale Initiative für Öcalan ihren Aufruf zu einem langen Marsch von Luxemburg nach Straßburg vom 9. bis 15. Februar 2020 auf. Internationalistinnen und Internationalisten sind eingeladen, sich am 9. Februar in Saarbrücken zu „Langer Marsch 2020: Internationalismus bis nach Straßburg“ weiterlesen

EXTERN// OFFENES TREFFEN IM RAHMEN DER KAMPAGNE “WOMEN DEFEND ROJAVA”

Was tun gegen den Vernichtungskrieg in Nord- und Ostsyrien?

Offenes Treffen für Frauen, Lesben, Inter-, Non-Binary und Transpersonen im Rahmen der Kampagne WOMEN DEFEND ROJAVA

05.02.2020 @Verein deutsch-kurdischer Begegnung


Seit dem 9. Oktober 2019 führt der türkische Staat gemeinsam mit dschihadistischen Milizen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die von der Bevölkerung selbstverwalteten Gebiete in Nord- und Ostsyrien (Rojava) an.
Ganz gezielt richten sich die Angriffe dieses Besatzungskrieges auch gegen die erkämpften Errungenschaften und die zahlreichen emanzipatorischen Projekte der Frauenrevolution in Rojava (Frauenräte, Frauenkommunen, selbstorganisierte Frauenhäuser, Bildung, das Frauendorf “JINWAR”, etc.).

„EXTERN// OFFENES TREFFEN IM RAHMEN DER KAMPAGNE “WOMEN DEFEND ROJAVA”“ weiterlesen

Küche für alle im Januar + Dokumentation Fake America Great Again

Gemeinsames Essen und Dokumentation Fake America Great Again!

Auch im neuen Jahr begrüßen wir euch mit einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem inhaltlichen Film. Am 29.1. ab 18 Uhr laden wir euch ins IZ zum Essen ein. Anschließend ab 19:30 zeigen wir die Dokumentation “Fake America Great Again – Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden”.