Vernissage “Bilder von Kurden in türkischen Gefängnissen gemalt”

Vernissage | Sonntag 28.06. | 12 Uhr | Verein deutsch-kurdischer Begegnung e.V. | Oschatzer Straße 26

Ab 28.06. sind 32 Gemälde und 11 Grafiken von sieben türkischen Kurd*innen, die mit hohen bis lebenslänglichen Freiheitsstrafen in türkischen Gefängnissen sitzen, im Verein deutsch-kurdischer Begegnung zu sehen. Einmal wöchentlich bekommen die Gefangenen für 2 Stunde die Gelegenheit, sich künstlerisch auszuprobieren.

Auf sehr persönlichen Wegen sind diese Bilder der Vorbereitungsgruppe zur Ansicht gekommen. Sie wollen mit der Ausstellung dieser Bilder auf die Schicksale und Hoffnungen dieser kurdischen Frauen und Männer aufmerksam machen.

Die Ausstellung wird voraussichtlich für 2 Monate täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr zu besichtigen sein.

Bei der gleichzeitigen Zahl von Besucher*innen wird in den Räumen auf die durch Corona bedingten Beschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen geachtet.

Bei der Vernissage werden kurdischen Gerichte angeboten, Musiker spielen auf und wir hoffen auf interessante Gespräche.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail