Lateinamerika Reihe°2: Kaffeeverkostung und Kulturnachmittag

“Hier sind wir, wir sind Zapatistas. Um gesehen zu werden, bedeckten wir unsere Gesichter; um genannt zu werden, verweigerten wir unseren Namen; wir setzen auf die Gegenwart, um eine Zukunft zu haben, und um zu leben, sterben wir. Wir sind Zapatistas, zum größten Teil indígen mit Maya-Wurzeln und wir verkaufen uns nicht, wir ergeben uns nicht und wir geben nicht auf.
Wir sind Rebellion und Widerstand. Wir sind einer von vielen Schlägen, die die Mauern brechen werden, einer von so vielen Winden, die über die Erde fegen werden, und einer von vielen Samen, aus denen andere Welten geboren werden.”

– EZLN

Im Zuge einer “Offensive zur Verteidigung des Territoriums und der Mutter Erde” in Mexiko hat die zapatistische Bewegung ihren Einflussbereich im Süden Mexikos massiv ausgeweitet. Die Zahl der “Caracoles” genannten autonomen Verwaltungszentren wird mehr als verdoppelt und der zapatistische Einfluss in Form von vier neuen autonomen Landkreisen deutlich ausgeweitet. Zu den bisherigen fünf Caracoles kommen sieben weitere hinzu.
Wir wollen in Solidarität und im Zuge unserer Lateniamerika – Reihe zu einem genussreichen und poetischen Nachmittag einladen! Euch erwartet eine kulturelle und politische Kaffeeverkostung, bei der wir neben dem besten Kaffee der Kollektive Café Libertad und Aroma Zapatista, poetische, literarische, musikalische und politische Lichtblicke präsentieren. Und da Genuss allein die Welt nicht rettet, wollen wir Geld zum Aufbau der neuen Gemeindezentren sammeln, um unsere Companer@s beim Ausbau ihrer Rebellion zu unterstützen! Zum Abschluss könnt ihr bei einer kleinen Soliversteigerung die ersten Weihnachtsgeschenke für den guten Zweck sammeln!

Nehmt eure Freund*innen und das Weihnachtsgeld in die Hand und kommt am 7.12. um 15 Uhr in das Internationalistische Zentrum und erlebt mit uns eine Solidaritätsveranstaltung der besonderen Art!

“Wir wissen auch, dass Rebellion verboten ist, so wie Würde und Wut verboten sind. Aber auf der ganzen Welt gibt es in den vergessensten und verachtetsten Winkeln Menschen, die Widerstand leisten, von der Maschine gefressen zu werden und nicht aufgeben, sich nicht verkaufen und nicht nachgeben. Sie haben viele Farben, viele Flaggen, viele Sprachen, die sie kleiden, und gigantisch sind ihr Widerstand und ihre Rebellion.”

– EZLN

Was: Soli – Kaffeeverkostung für die Zapatistas
Wann: 7.12.2019 I 15 Uhr
Wo: Internationalistisches Zentrum I Riesaer Straße 32
Soli Beitrag: 10 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.