Delegationsreise Griechenland: Artikel für die ZAG

Die ZAG 71 “Flucht und Versagen” ist da und neben vielen anderen sehr interessanten Sachen, findet ihr darin auch einen Artikel von uns. Wir haben für diese Ausgabe versucht einen groben Überblick über unsere Delegationsreise nach Griechenland zu geben und verschiedene Gedanken zu Handlungsmöglichkeiten festgehalten.In der Zwischenzeit ist viel passiert, die Zustände in Eidomeni oder auf der Insel Lesbos haben sich durch die menschenverachtende Politik der EU weiter rapide verschlechtert. Deswegen sind einige von uns beschriebenen Situationen und Umstände nicht mehr ganz aktuell.

„Delegationsreise Griechenland: Artikel für die ZAG“ weiterlesen

Erklärung zur Soli-Party am 19.03. im AZ Conni und Aufruf zum Spenden

Wir senden unsere wärmsten Grüße an die Freund*innen und Genoss*innen  des Orfanotrofio, Micropolis und an alle Menschen die aktiv für das Recht auf globale Bewegungsfreiheit und für ein Leben in Würde kämpfen. Ihr seid nicht allein!

Wir haben es alle gesehen. Die “Balkanroute” ist versperrt. Die Grenzen sind dicht. Die Situation in Eidomeni ist dramatisch. Diese Katastrophe ist menschengemacht und war vorauszusehen. Während wir hier im Wohlstand schwelge zwingt man zehntausende Menschen im Regen und Dreck auszuharren. Der Umgang mit Flüchtenden ist menschenverachtend, daran gibt es keine Zweifel und andere Worte wären Untertreibung. Doch es gibt auch Menschen die sich aktiv gegen die Politik und Ausgrenzung in einem Europa des Kapitals stellen.

„Erklärung zur Soli-Party am 19.03. im AZ Conni und Aufruf zum Spenden“ weiterlesen

Redebeitrag “Solidarity without limits”

Wir halten hier unseren Redebeitrag, der auf der Demo “Grenzenlose Solidarität – Solidarity without limits” am 06. Februra 2016 gehalten wurde, fest. Ein gemeinsame Erklärung zu dem Aktionstag findet ihr auf dem Blog des Bündnisses. In Dresden waren ca. 2000 Menschen auf der Straße, um der Abschottungspolitik und dem rassistischen Straßenmob eine Absage zu erteilen.

„Redebeitrag “Solidarity without limits”“ weiterlesen

Für ein “Internationalistisches Zentrum” in Dresden

Die Zeiten sind unsicherer geworden! Momentan erleben wir eine multiple Krise – ökologischer und sozialer Natur – der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaften, die sich zu einer Weltsystemkrise des Kapitalismus zugespitzt hat und mit dem immer offenkundigeren Versagen der parlamentarisch-repräsentativen Demokratie zusammenhängt.

„Für ein “Internationalistisches Zentrum” in Dresden“ weiterlesen