1. Treffen zur Gründung eines “Solidaritäts- und Verteidigungskomitees für Rojava”

3.5. // 18 Uhr // Internationalistisches Zentrum (Riesaer Straße 32)

Seit dem 14. Januar geht türkisches Militär gegen die demokratische Selbstverwaltung in Nordsyrien vor. Dabei werden der Türkei Kriegsverbrechen und die Zusammenarbeit mit radikal-islamistischen Milizen zur Last gelegt. Dörfer und Städte wurden ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung durch Bombardierung und Artillerie dem Erdboden gleich gemacht, wo die protürkischen Truppen einmaschierten, kam es
dokumentiert zu Vergewaltigungen, Folter, Mord und Leichenschändung.

Nach mehreren Kundgebungen, Demonstrationen und Aktionen wollen wir uns mit allen Interessierten über eine kontinuierliche Vernetzung und Zusammenarbeit in Solidarität und zur Verteidigung von Rojava baustauschen. Wir laden euch also recht herzlich zum Gründungstreffen des “Solidaritäts- und Verteidigungskomitees für Rojava” ein.

Gemeinsam möchten wir überlegen, wie und was wir kontinuierlich dem Krieg gegen die Förderation Nord – Syrien auch hier in Dresden entgegensetzen können. Aufgaben eines solchen Komitees könnten eine kontinuierliche Pressearbeit, weitere Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit und Ansprechbarkeit für das Thema nach Außen sein.

Wenn ihr Interesse habt kommt vorbei! Sagt euren Freund_innen und
Genoss_innen Bescheid und bringt eure Ideen mit!

 

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail